materialPREIS 2019 – der beste Materialeinsatz gewinnt
Stuttgart, 26. Juni 2019

178 Einreichungen, zwölf Auszeichnungen, drei Anerkennungen und ein Sonderpreis! Der materialPREIS 2019 ist entschieden und reiht sich als siebte Auslobung des Materialwettbewerbs von raumprobe in die
Geschichte ein! Es ist fast schon zur Tradition geworden, dass die Preisverleihung am heißesten Tag des Jahres stattfindet. So wurden in feierlichem Rahmen des gekühlten Hospitalhof Stuttgart und heiß-heiterer Atmosphäre die diesjährigen Preisträger gekürt. Was Material in Anwendung bedeuten kann, arbeitete dabei Bildhauerin und Querflötistin Manuela Geugelin aus. Die Preisträgerin des materialPREIS 2018 – sie begreift ‘ihren’ Werkstoff Metall holistisch – entführte das Publikum in die Welt der musikalischen Metallbearbeitung.

Anerkennung Studie & Vision:
ICD Institute for Computational Design and Construction
Karola Dierichs, Achim Menges

Research Assistants
Christian Arias, Bahar Al Bahar, Elaine Bonavia, Federico Forestiero, Pedro Giachini, Shir Katz, Alexandre Mballa-Ekobena, Leyla Yunis, Jacob Zindroski

Cable Robotics
Ondrej Kyjanek, Martin Loucka

Manufacturing
Wilhelm Weber GmbH & Co. KG

Funding
GETTYLAB
ITASCA Consulting Inc.

Kommentar der Jury:
Dieser experimentelle Raum, dem eine 10 jährige Auseinandersetzung mit granularen Systemen zugrunde liegt, überrascht. Er überrascht mit einer äußerst starken Atmosphäre, die sich weitaus weniger durch sein gewähltes Material entwickelt, sondern durch deren einzigartige Eigenschaften generiert wird. Sie resultieren in einer konzeptionellen, materialgerechten Ästhetik, die das enorme Potential künstlicher, granularer Materialien in der Architektur auf bemerkenswerte Weise transportieren.